Sprache:

Thomas Kunze

Bild_Thomas_Kunze

Thomas Kunze ist der Gründer des Games Institute Austria und des Vereins Spielmacher, die sich mit Spielen, Computerspielen und spielerischen Methoden in neuen Kontexten in der Bildung und in der Kommunikation beschäftigen.

Als ausgebildeter Lehrer und Linguist und leidenschaftlicher Gamer von Kindheit an, bringt er zusammen, was seiner Meinung nach zusammen gedacht werden sollte: die Gaming Culture als Ganzes und die Welt jenseits davon, mit ihren großen und drängenden Fragen.
Er ist überzeugt davon, dass Gaming einen enormen Einfluss auf die Welt drumherum und ihre zukünftige Gestalt hat. Deswegen redet er unablässig davon, ob in Projekten, Seminaren oder Vorträgen in ganz Europa.

Außerdem ist er fest davon überzeugt, dass es Verschwendung wäre, das riesige Potential von Gaming und dem erworbenen Wissen seiner vielfältigen Communities nicht auch außerhalb dieser Gruppen zu nutzen. Von “Kerbal Space Program”, “Minecraft”, “Cities: Skylines” und “Civiliziation” bis hin zu kooperativen Spielen wie “Keep Talking and Nobody Explodes” oder “Secret Hitler” haben Spiele das Potenzial unsere Gesellschaft zu revolutionieren und neue Perspektiven zu eröffnen.

Er arbeitet zusammen mit Lehrer*innen und Game Designer*innen, Firmen und Bildungsinstitutionen, um das Potenzial von Spiel und Spielen in neuen Settings wie Bildung, Fortbildung oder in Kommunikationskontexten zu realisieren.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Veranstaltungen mit Thomas Kunze