Passpartout: The Starving Artist

passpartou

Flamebait Games | SWE | 2017

Paris kann so schön sein. Baguettes, Wein, tolle Kunst. Doch man muss klein anfangen: In “Passpartout” steht man in einer Garage, hält sich gerade so über Wasser und verdient sein Geld mit Bildern. Dabei gilt es, auf zeitgenössische Kunstformen und Geschehnisse einzugehen – So lässt sich nicht nur Geld verdienen, sondern auch Kritiker*innen überzeugen, über die man Zutritt zu würdigeren Galerien erhält. Der Clou: Die Bilder müssen tatsächlich selbst gemalt werden und werden in unserer Ausstellung platziert.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.