Ordnungswissenschaft

photoic

Ordnungswissenschaft” ist ein analoges Spiel für vier Personen, bei dem es darum geht, Boxen zu sortieren. Die Instruktionen, nach denen die Boxen geordnet werden müssen, sind fest vorgegeben. Die Spieler*innen dürfen frei entscheiden, wann sie die Instruktionen ausführen, ansonsten haben sie jedoch keinerlei Freiheiten in der Ausführung. So spielen die Spieler*innen gleichzeitig gegeneinander und gegen das Spiel.

“Ordnungswissenschaft” wurde im Labor der PLAY10 entwickelt.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.