Creative Gaming Award

Creative Gaming Award Logo 2019

Creative Gaming Award 2019

Der Creative Gaming Award wird jährlich im Rahmen des PLAY – Creative Gaming Festivals an die besten kreativen Medienproduktionen, –prototypen und Spiele verliehen. Der Award wird in zwei Kategorien vergeben – während der Most Creative Game Award das kreativste Projekt auszeichnet, ehrt der Most Innovative Newcomer Award die beste Nachwuchsproduktion. Indie-Spieleentwickler*innen aus ganz Europa haben die Chance, ihre Spiele und spielbare Medien einzureichen. Die nominierten Spiele werden in der PLAY19 Ausstellung gezeigt und von einer Fachjury ausgezeichnet. Die Gewinner*innen werden bei der Verleihung am 16. November 2019 in Hamburg bekannt gegeben.

Dies sind die diesjährigen Nominierten. 

Der Fokus liegt auf besonders innovativen Spielideen, die den Spielenden die Möglichkeit geben, auf kreative Art mit dem Spiel zu interagieren. Das kann etwa mittels speziellem Gameplay deutlich werden, durch Transmedialität, neuartige Möglichkeiten der Interaktion, essentielle grafische Innovationen, neue Interfaces, unbekannte Atmosphären, visuelle Durchbrüche oder interessante Themen, die das Spiel auf neue Weise behandelt.

Most Creative Game

Diese Kategorie richtet sich an erfahrene Entwickler*innen, die bereits ein oder mehrere Spiele veröffentlicht haben. Der Award ist mit 1000€ Preisgeld dotiert. Zudem werden die nominierten Entwicklerteams zum Festival nach Hamburg eingeladen, können an der Preisverleihung am 16. November 2019 teilnehmen und die Spiele werden in der Ausstellung des PLAY – Creative Gaming Festivals ausgestellt. Betaversionen und fertige Projekte können hier eingereicht werden.

Most Innovative Newcomer

Auch Nachwuchs-Entwickler*innen, die noch kein eigenes Spiel veröffentlicht haben, erhalten in dieser Kategorie die Chance auf einen Creative Gaming Award. Dieser Preis ist mit einer einjährigen Patenschaft dotiert: erfahrene Entwickler*innen werden dem Gewinnerteam für dieses Jahr mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die nominierten Spiele erhalten zudem einen Platz in der PLAY Ausstellung und nehmen ebenfalls an der feierlichen Preisverleihung am 16. November 2019 teil. Für die Dauer des Festivals werden die nominierten Entwickler*innen nach Hamburg eingeladen. In dieser Kategorie können Prototypen, Alpha- und Betaversionen sowie fertige Projekte eingereicht werden.

Die bisherigen Gewinner*innen in der Kategorie “Most Creative Game” sind Among the Sleep (2015), FRU (2016), Keyboard Sports (2017) und Do Not Feed the Monkeys (2018). Die Gewinner*innen in der Kategorie “Most Innovative Newcomer” waren Lucid (2015), FAR: Lone Sails (2016), Tell Me What You See (2017) und Symbio (2018).

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen