Spielecontroller (bauen) als Performance-Kunst

Foto: Margaux Weiß (bearbeitet)
Foto: Margaux Weiß (bearbeitet)

An dieser Station bringt das FUNDUS THEATER Elektroschrott, Alltagsgegenstände und diese Handlungsanweisung aus ihrem Performance-Spiel “PLAYING UP” mit: “Bestimmt liegt bei euch das ein oder andere kaputte Elektrogerät rum. Nehmt es auseinander und macht aus den Teilen etwas Neues. Vielleicht einen Spielecontroller? Wie und was könnt ihr damit steuern?”

Inspiriert von Stephen Cripps’ “Performing Machines” bastelt, lötet und klebt ihr eure eigenen Ideen zusammen und probiert sie aus. Und wir stellen euch die Fragen: Warum spielen wir eigentlich immer im Sitzen? Wie sollten Controller aussehen, die alle bedienen können? Und was ist Kunst und was kann weg?

Diese Station ist Teil vom Studio Zukunft.

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Einen Kommentar hinterlassen

Personen bei Spielecontroller (bauen) als Performance-Kunst