Schulangebot

schulangebot 37415606224_5a0f8e5cbe_b

Hinweis: Das Schulklassen-Angebot ist bereits ausgebucht!

PLAY18 – Creative Gaming Festival lädt Schüler*innen zum Spielen, Programmieren und digitalen Tüfteln ein!

Das Angebot bei PLAY18 ist umfangreich! Ob Ausstellung, Workshop, Performance oder Vortrag – für jeden Geschmack ist beim Creative Gaming Festival etwas dabei. In diesem Jahr warten vielfältige offene Angebote auf Schüler*innen und laden zum Mitmachen, Mitdiskutieren und Mitspielen ein.

Für Schulklassen ab Klasse 7 bietet PLAY18 am Freitag, den 2. November 2018, folgende Programmpunkte an:

Studio Zukunft
9-19 Uhr | DOMO-Zelte im Hühnerposten
Im Studio Zukunft können alle PLAY-Besucher*innen ihre Spielideen für eine bessere Welt erforschen, entwickeln und im Austausch mit anderen diskutieren und ausprobieren. Was benötigt die Spielfigur von morgen, um Probleme wie Armut, Rassismus oder Analphabetismus zu bekämpfen? Welche Geschichten sollen erzählt werden, um etwas zu verändern oder um auf Problemlagen aufmerksam zu machen? Wie sieht die Spielewelt aus, die uns visionäre Geschichten besserer Welten erzählt? Und welche Steuerungsmöglichkeiten halten diese Spiele bereit, um z. B. auch Menschen mit Behinderungen an Games teilhaben zu lassen oder Spielprinzipien völlig neu zu denken?

An fünf Stationen kann zu jeder Zeit getüftelt, programmiert, entwickelt und designt werden:
Storytelling: Textadventures mit Twine schreiben und programmieren
Character Design: Spielfiguren entwerfen, analog und digital gestalten
World Building: Spielewelten entwickeln und mit “Minetest” umsetzen
Game Design: Spielideen entwickeln und als Gameplay umsetzen
Spielecontroller: Aus Elektroschott neue Spielesteuerungen bauen und ausprobieren

Workshops
10-12 Uhr | 13-15 Uhr | 16-18 Uhr | DIY-Raum der Hoeb4U und Glaskasten im Hühnerposten
Eigene Spielfiguren entwickeln und von Profis lernen, wie sie digital umgesetzt werden können. Digitale Spiele ausprobieren, kommentieren und als Let’s Play zusammenschneiden. Eigene Spiele über andere Länder und Kulturen programmieren oder Live-Machinimas (Filme, die in Videospielen gedreht werden) mit “Minecraft” aufnehmen. Die Workshops bieten einen praktischen Einstieg in die digitale Spielkultur. In zwei Stunden können Methoden rund um Game Design, Character Design und Let’s Play ausprobiert werden.
Die Plätze sind begrenzt. Alle Interessierten können sich vor Ort in eine Teilnehmerliste am Counter eintragen.

Ausstellung
9-20 Uhr | Barlach Halle K
Die PLAY-Ausstellung in der Barlach Halle K lädt zum Spielen, Ausprobieren und Entdecken ein. Verrückte Installationen, innovative Steuerungen, experimentelle VR-Erlebnisse, abseitige Storys und vieles mehr erwarten die Besucher*innen und zeigen auf, wie man mit Games ein neues Morgen gestalten kann. Auch die nominierten Games und Projekte für den diesjährigen Creative Gaming Award sind hier spielbar.

Incredible Playable Show mit Alistair Aitcheson (EN)
10-11 Uhr | 13-14 Uhr
Bei der interaktiven Comedy-Show von Showmaster Alistair Aitcheson ist das Publikum dazu eingeladen, auf der Bühne digitale Spiele zu spielen – mithilfe ungewöhnlicher Gegenstände! Sich gegenseitig mit Barcode-Scannern abscannen, ausgestattet mit vernetzten Powergürteln herumtanzen und mit vereinten Kräften teuflische Codes knacken. Man spielt Pac-Man mit aufblasbaren Bananen und beweist die eigene Kraft, indem man ein mächtiger Power Ranger wird. Nach der Incredible Playable Show wird das Publikum mit ganz anderen Augen auf Games blicken!
Die einstündige Incredible Playable Show findet zwei Mal statt. Mitspieler*innen können nach oder vor jedem Mini-Spiel ein- oder aussteigen.

Game Changer. Bahnbrecher Kunst – PLAY Friends Veranstaltung mit der Kunsthalle Hamburg
10-11.30 Uhr | 12-13.30 Uhr | Kunsthalle Hamburg

Spielend die Welt verändern: Der Blick in die Vergangenheit wird zur Zukunftsvision. Denn die Geschichte der Kunst ist auch eine Geschichte der Game Changer, der Innovationen und bahnbrechenden Neuerungen. Wie wollen wir in Zukunft leben? Können wir die Welt mithilfe der Kunst neu oder umgestalten? Kann das Museum eine Rolle spielen beim Spieldesign der Zukunft? Holt euch neue Impulse aus der alten Welt. Treffpunkt: Foyer der Hamburger Kunsthalle

Gesonderte Anmeldung:
Ansprechpartnerin: Alke Vierck, 040-428131-216, vierck@hamburger-kunsthalle.de

Artist Talks
12-13 Uhr | 16.30 bis 17.30 Uhr
Im Artist Talk richten wir das Spotlight auf die Personen, die hinter großartigen Spielen, fantastischen Ideen oder außergewöhnlichen Games-Formaten stehen. Wir sprechen mit Künstler*innen, Entwickler*innen, Erfinder*innen über ihren beruflichen Werdegang, ihre kreativen Einflüsse und werfen einen Blick auf die Spiele ihres Lebens – Games, die sich im Gedächtnis verankert haben und mitunter prägend für ihre jetzige Arbeit waren.

Impuls
15-16 Uhr
Die Impulse bei PLAY18 sind kurzweilige Vorträge von Referenten*innen unterschiedlicher Hintergründe. Sie öffnen den Blick auf neue Aspekte der Spielekultur und regen zum Austausch an.

Speakers’ Corner
9-19 Uhr
In der Speakers’ Corner kommen alle zu Wort! In 15- bis 30-minütigen Bühnenauftritten erzählen hier Jugendliche, Lehrkräfte, Game Designer*innen und Co., was sie an Games fasziniert. Ab Mitte August kann jede*r sein eigenes Thema vorschlagen und eine Idee, ein Projekt oder ein Spiel zum Festivalmotto “Ready Game Change – Create a New Tomorrow” vorstellen. Auch Schulprojekte sind gerne gesehen!

Festivalguides
Um bei so viel Programm den Überblick nicht zu verlieren, bieten wir für den Besuch mit einer Schulklasse sogenannte Festivalguides an. Ein Mitglied aus dem Festivalteam führt die Gruppe über das Gelände und gibt Einblicke in die verschiedenen Programmpunkte. So bleibt keine Frage offen und kein Winkel ungesehen. Und das Beste zum Schluss: Wir haben genug Platz für alle!