(Deutsch) Schulangebot

schulangebot 37415606224_5a0f8e5cbe_b

PLAY19 – Creative Gaming Festival lädt Schüler*innen zum Spielen, Programmieren und digitalen Tüfteln ein!

Das Angebot bei PLAY19 ist umfangreich: Ob Ausstellung, Workshop, Performance oder Vortrag – für jeden Geschmack ist beim Creative Gaming Festival etwas dabei. In diesem Jahr warten vielfältige offene Angebote auf Schülerinnen und Schüler und laden zum Mitmachen, Mitdiskutieren und Mitspielen ein.

Für Schulklassen ab Klasse 7 bietet PLAY19 am Freitag, den 15. November 2019, folgende Programmpunkte an:

Monster Lab

09-19 Uhr | Markthalle, Kunstraum

Das Monster Lab ist das temporäre PLAY19 Game Design Studio für alle! An sechs Stationen dreht sich alles um Monster:

  • Character Design – Mit Stift, Papier und digitalen Zeichenpads Monster zum Leben erwecken
  • Iron Monsters – Mit Steckperlen und Bügeleisen Monster kreieren
  • Storytelling – Interaktive Monstergeschichten mit Twine erzählen
  • Game Design – Monster-Games entwickeln und umsetzen
  • Perform Your Monster! – Erforschen, wie sich Monster unter Menschen verhalten
  • Sound Design – Monstergeräusche aufnehmen

Workshops

10-12 Uhr | 13-15 Uhr | 16-18 Uhr | Zentralbibliothek (Schülerlounge im 3.OG und Jugendbibliothek Hoeb4U im EG)

Eigene Monster zeichnen und von Profis lernen, wie sie digital umgesetzt werden können. Digitale Spiele ausprobieren, kommentieren und als Let’s Play zusammenschneiden. Monstergeräusche aufnehmen oder in einer Performance selbst zum Monster werden. Die Workshops bieten einen praktischen Einstieg in die digitale Spielkultur. In zwei Stunden können Methoden rund um Game Design, Character Design und Let’s Play ausprobiert werden.

Die Plätze sind begrenzt. Alle Interessierten können sich vor Ort in eine Teilnehmer*innenliste am Counter eintragen.

Ausstellung

Als 1816, im Jahr ohne Sommer, ein Vulkanausbruch so den Himmel verdunkelte, dass man nicht mehr rausgehen brauchte, trafen sich einige illustre Schriftstellende am Genfer See und erschufen die Klassiker der heutigen Monster-Geschichten. Vampire, Frankenstein, Geister-Geschichten.. Ebenso wollen wir zur PLAY19 zusammenkommen und zu einer Tour durch die Ungeheuerlichkeiten in Videospielen einladen. Was gab es? Was gibt es? Gerahmt von Gestalten anderer Medien kann man eintauchen in Spiele, in denen kreative, böse oder drollige Monster zu Hause sind, Spiele, deren Monster nur Metaphern für ein Gefühl sind und Spiele, in denen man vielleicht selbst zum Monster wird.

Die inneren Dämonen – Ein experimenteller Live Action Role Play-Workshop

10-11 Uhr | 13-14 Uhr | Markthalle, großer Saal

Angelehnt an Blackbox LARPs erforschen die Teilnehmenden in diesem experimentellen Live Action Role Play–Workshop ihre inneren Dämonen, mit Spielfreude und Improvisation in einer analogen Digital-Welt belebt von Avataren, Programmierenden und Multi-Player*innen.

Der Workshop bietet Platz für maximal 60 Teilnehmende.

Artist Talks

12-13 Uhr | 16.30 bis 17.30 Uhr | Markthalle, großer Saal

Bei den Artist Talks richten wir das Spotlight auf die Personen, die hinter großartigen Spielen, fantastischen Ideen oder außergewöhnlichen Games-Formaten stehen. Wir sprechen mit Künstler*innen, Entwickler*innen, Erfinder*innen über ihren beruflichen Werdegang, ihre kreativen Einflüsse und werfen einen Blick auf die Spiele ihres Lebens – Games, die sich im Gedächtnis verankert haben und mitunter prägend für ihre jetzige Arbeit waren.

Fr, 16:30–17:30 Uhr: Mathilde Hoffmann, Komponistin und Sounddesignerin

Impuls

15-16 Uhr | Markthalle, großer Saal

Die Impulse bei PLAY19 sind kurzweilige Vorträge von Referenten*innen unterschiedlicher Hintergründe. Sie öffnen den Blick auf neue Aspekte der Spielekultur und regen zum Austausch an.

Fr, 15-16 Uhr: “The Monsters in Your Code” – Mark Brown, Game Maker’s Toolkit (Vortrag wird auf Englisch gehalten)

Speakers’ Corner

9-19 Uhr | Markthalle, Marx

In der Speakers’ Corner kommen alle zu Wort! In 15- bis 30-minütigen Bühnenauftritten erzählen hier Jugendliche, Lehrkräfte, Game Designer*innen und Co., was sie an Games fasziniert. Ab dem 15. August können alle (auch Du!) ein eigenes Thema zum Festivalmotto “Of Monsters and Games” vorschlagen. Die ausgewählten Ideen und Projekte werden dann in gemütlicher Atmosphäre an den Festivaltagen vorstellen. Über Schulprojekte freuen wir uns sehr!

Festivalguides

Um bei so viel Programm den Überblick nicht zu verlieren, bieten wir für den Besuch mit einer Schulklasse sogenannte Festivalguides an. Ein Mitglied aus dem Festivalteam führt die Gruppe über das Gelände und gibt Einblicke in die verschiedenen Programmpunkte. So bleibt keine Frage offen und kein Winkel ungesehen.

Anmeldung

Beginn: ab 9.30 Uhr (Startzeit wird individuell abgestimmt)

Kosten: 120 Euro pro Klasse

Hier für den Festivalbesuch (inkl. Festivalguide) mit einer Schulklasse anmelden: welcome@playfestival.de

Anmeldungen sind ab 15. September 2019 möglich.